Protokoll vom 5. Treffen des Initiativkreises

Do. 17.09.2009 • 19:00 Uhr, Pfarrheim St. Peter, Kirchplatz 6, 47495 Rheinberg-Mitte

Tagesordnung für den 17.09.09

1. Bericht aus dem Koordinationsteam
2. Berichte aus den Arbeitskreisen
   A: Steine-Verlegung
   B: Projektarbeit / Schulen
   C: Öffentlichkeits-Arbeit / Homepage
   D: Geschichte
   E: Dokumentation
3. Termine
4. Verschiedenes

TOP Protokoll
Inzwischen bearbeitete Aufgaben wurden in rot eingefügt!
Anstehende Aufgabe/n übernimmt:
TOP1.Luise Theile        

 

Begrüßung der anwesenden Mitglieder des Initiativkreises. Termin der 1. Verlegung der Stolpersteine ist der 31.10.09 um 10:00 Uhr.Namen und Daten der Opfer der Familien Rothschild und Silberberg für die Gravur in die Stolpersteine  sind überprüft und wurden an den Künstler Gunter Demnig weitergeleitet.  Auf dem Konto des Initiativkreises sind bisher 1036 Euro eingegangen. Ernst BartenLuise Theile
Top 2.A:SteineverlegungErnst Barten: Am 6.10.09 um 20:00 Uhr wird  der Dokumentar-Film „Stolpersteine“ in der Alten Kellnerei Rheinberg, Innenwall 104, gezeigt. Der Film steht allen Interessierten, z.B. den Schulen, zur Verfügung.Für die Steineverlegung am 31.10.09 soll bei der Jüdischen Gemeinde Duisburg um Teilnahme / Grußworte angefragt werden. Bei schlechtem Wetter ist das Glasvordach des Stadthauses reserviert.
Alle Genehmigungen für die Verlegeteaktion eingeholt.Ein Vortrag des Künstlers Gunter Demnig soll
2010 vor der 2. Verlegeaktion in Orsoy stattfinden.Vortrag in 2010 und 2. Verlegetermin im Herbst 2010 wurden angefragt.
Ernst Barten  Ernst Barten
Barbara Ettwig: Für das  Rahmenprogramm / Feierstunde der 1. Steineverlegung am 31.10.09 ist Kletzmermusik um die Gruppe Christian Cretschmer gebucht.Angeregt wurde ein Antrag an die Kulturstiftung der Sparkasse am Niederrhein auf finanzielle Unterstützung.Der Antrag wurde gestellt.  Ernst Barten  
B:SchulenHerr Welp: Herr Welp und Frau Thölke koordinieren die weitere Arbeit.Die Realschule Rheinberg (Klasse 10) wird mit einem Projekt zur Reichsprogromnacht an der Steineverlegung teilnehmen. Ebenfalls hat das Gymnasium (Herbert Mertens) einen Beitrag angekündigt. Die Hauptschule will sich bei der 2. Verlegung 2010 beteiligen. Die Förderschule Maria Montessori wird noch angefragt.Projekte und Beiträge zum Rahmenprogramm der Steineverlegung werden dem Koordinationsteam rechtzeitig zugemailt. Arbeitskreis Schule Herr Welp und Frau Thölke Luise Theile 
C:Homepage Öffentlich-keitsarbeitAndreas Ocklenburg: Andreas Ocklenburg richtet jedem, der in einem Arbeitskreis mitarbeitet, auf Wunsch einen Zugang für die Homepage ein. Interessierte bitte melden.Zur Zeit lesen 33  Besucher pro Tag die Seite.Verlinkung mit der Homepage der Stadt Rheinberg wurde realisiert.Die Examensarbeit von Barbara Otten „Die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Rheinberg“ von 1986 wurde kopiert und von Andreas als PDF – Datei auf die Homepage gesetzt. Sie kann nun gelesen, ausgedruckt und bearbeitet werden.Einladung der Paten und politischen Vertreter zur Filmvorführung und zur Steineverlegung soll persönlich und schriftlich erfolgen.  Andreas Ocklenburg   Ernst Barten, Klaus MöllerAndreas OcklenburgAnita ten Voorde-Sauer u. Ernst Barten
D:GeschichteKlaus Möller: Wunsch nach Neuauflage der Bücher von Heinz Jansen und Barbara Otten. Hierzu soll ein Antrag beim Bürgermeister gestellt werden. Klaus Möller
E:Dokumentation Die Dokumentation der Aktion Stolpersteine soll erstellt werden. Arbeitskreis Dokumentation
TOP 4 Die Anregung zur Patenurkunde konnte nicht mehr berücksichtigt werden. Muss beim nächsten Treffen des Koordinierungsteams besprochen werden.Ebenfalls wird an diesem Termin der genaue Ablauf der Steineverlegung festgelegt.Anregung: Die Firma von Andreas Ocklenburg soll für Internet-Präsentation und Bearbeitung eine Vergütung bekommen.Nächste Treffen:- des Koordinierungs-Teams: 06.10.18:30 Uhr, Alte Kellnerei (vor der Filmvorführung)- des Initiativkreises: 2010, wird noch bekannt gegeben.     Koordinierungsteam
Initiativkreis

Tags:
Comments are closed Trackback

Comments are closed.