Protokoll vom 6. Treffen des Initiativkreises »Stolpersteine Rheinberg«

Do. 25.03.2010 • 19:00 Uhr, Pfarrheim St. Peter, Kirchplatz 6, 47495 Rheinberg-Mitte

Tagesordnung für den 25.03.2010

  1. Rückblick auf die Steineverlegung in der Gelderstr am 31.10.2009
  2. Vorführung von Fotos und Videofilm über die durchgeführte Aktion
  3. Vorbereitung der 2. Steineverlegung in Orsoy im Herbst 2010 (voraussichtlich im November)
  4. Verteilung der Aufgaben auf die bestehenden Arbeitskreise
  5. Verschiedenes

 

TOP Protokoll Anstehende Aufgabe/n übernimmt:
TOP1.Ernst Barten    Begrüßung der anwesenden Mitglieder des Initiativkreises.   
Top 2.Andreas OcklenburgKlaus Möller 

Ernst Barten

 Präsentation von Fotos der Steineverlegung in der Gelderstr.Ausschnitte von Filmaufnahmen der Steineverlegung sowie Interviews von Zeitzeugen.Vorschlag: den Video-Film als CD aufbereiten um ihn an Schulen, VHS, Stadtbibliothek usw. weitergeben zu können.     
TOP 3Ernst Barten  

 

 

 

Luise Theile 

 Die Stolpersteine sollen im Herbst 2010 in Orsoy verlegt werden. Ein Termin wurde bei Gunter Demnig angefragt und wird mitgeteilt, sobald er fest steht. Vorschlag: Verlegung an einem Sonntag.Am Vorabend vor der Verlegung ist ein Vortrag des Künstlers Gunter Demnig vorgesehen, sowie ein Konzert der Klezmermusik  der Gruppe von Christian Cretschmer. Vorgeschlagen als mögliche Veranstaltungsorte für Vortrag und Konzert wurden das Altenheim Orsoy, das Alte Rathaus, das Alte Zollhaus.Bisher bekannte Opfer, für die Stolpersteine in Orsoy verlegt werden sollen, sind die Familie Friedemann (Egerstr. 6) und Emma Cahn (Binsheimerstr. 3).

Der Initiativkreis spricht sich dafür aus, Stolpersteine auch für die Familienangehörigen zu verlegen, die den Holocaust überlebt haben, deren Familien aber durch die Verfolgung zerstört wurden. Das bedeutet bezüglich der Familie Friedemann, dass zusätzlich zu den 6 ermordeten Familienmitgliedern Simon, Emma, Walter, Kurt, Irma und Thea für 4 weitere Familienmitglieder Stolpersteine verlegt werden müssten, für: Paul, Max, Herta und Ruth Rosenberg (die Tochter von Herta).

Zu diesen 4 Familienmitgliedern müssen die Lebensgeschichte und die genauen Daten noch recherchiert werden.

Ralph Tost erwähnt in „1933-1945, Rheinberg in Diktatur und Krieg“, (Seite 127/128) weitere Opfer des Holocaust, die in Orsoy gelebt haben:

  • Rosalie Moser, geb. Cahn,

 *26.08.1865 in Orsoy,

+ 21.09.1942 in Treblinka oder Minsk

  • Klara Hirsch, geb. Gottschalk

*06.05.1871 in Orsoy,

+ 04.03.1943 in Theresienstadt

  • Henriette Wolff, geb. Gottschalk

*10.05.1859 in Orsoy,

+ 18.10.1942 in Theresienstadt

  • Rosa Schmidt, geb. Weber

*29.04.1871 in Orsoy,

+ 12.03.1943 deportiert nach Auschwitz ???

Bei diesen o.g. Opfern des Nazionalsozialismus muss noch recherchiert werden, ob sie in Orsoy ihren letzten freiwilligen Wohnsitz hatten. In diesem Fall würden auch für sie Stolpersteine verlegt werden.

Auf jeden Fall trifft dies aber für Familie Horster zu:

  • Irma Horster, geb. Auerbach, verheiratet mit dem Orsoyer Heinrich Horster überlebte das KZ Oranienburg.
  • Ihre Kinder Ursula (*1921), Bodo (*1927) und Käthe (*1938) wurden von den Nazis nach Düsseldorf vertrieben.
    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitskreis A und D

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Arbeitskreis Geschichte s.u.

TOP 4.Luise Theile Arbeitskreis A / Steine-Verlegung : bleibt bestehen (s. Anhang „Struktur“).                                             Aufgaben:

  • Überprüfung von Namen, Daten, Geschichte der o.g. Opfer
  • Absprache mit G. Demig, Rahmenprogramm planen usw.

Arbeitskreis B / Schulen: nicht anwesend.    Aufgaben:  (s. Anhang „Struktur“).

Arbeitskreis C / Öffentlichkeitsarbeit, Homepage: bleibt bestehen                                                  Aufgaben: (s. Anhang „Struktur“).                                             

Arbeitskreis D /Geschichte : bleibt bestehen (s. Anhang „Struktur“).                                             Aufgaben:

  • Recherche, ob die o.g. Opfern des Nazionalsozialismus in Orsoy ihren letzten freiwilligen Wohnsitz hatten.
  • Befragung von Zeitzeugen

Arbeitskreis E / Dokumentation: bleibt bestehen                                                  Aufgaben: (s. Anhang „Struktur“).                                             

Vor allem der Arbeitskreis Geschichte benötigt noch tatkräftige Mitglieder!

Arbeitskreis A   

 

Arbeitskreis B

 

Arbeitskreis C

 

Arbeitskreis D

 

 

 

 

Arbeitskreis E

TOP 5.Termine:  
  • Nächstes Treffen Arbeitskreis Geschichte: Di. 13.04.10 um 19:00 Uhr im Orsoyer Hof. Auch neue Interessierte Mitarbeiter sehr gerne gesehen!
  • Nächstes Treffen des Initiativkreises:                    Do. 01.07.2010, 19:00 Uhr im Evangelischen Pfarrheim
 

Tags:
Comments are closed Trackback

Comments are closed.